Energetischer Hausputz

Nicht nur Lebewesen können mit Energiearbeit „geheilt“ werden, sondern auch Räume und Häuser sollten energetisch gesäubert und aufgeräumt werden. Eine energetische Hausreinigung ist immer dann angebracht, wenn Sie etwas in Ihrem Leben verändern wollen, wenn Sie Platz schaffen möchten für neue Erfahrungen oder bevor Sie in eine neue Wohnung einziehen.
Dabei wird das ganze Haus oder die Wohnung „energetisch aufgeräumt“, so dass Platz für etwas Neues entsteht. Dieser freigewordene Raum kann dann aufgefüllt werden mit den Wünschen und Vorstellungen der Bewohner.

Jeder Streit der in einem Raum stattgefunden hat, lässt ungute Schwingungen zurück. Auch wenn sich die „dicke Luft“ im Laufe der Zeit wieder etwas neutralisiert, bleibt doch eine negative Information erhalten, die sich als Trauer, Ärger oder Aggression auf die Bewohner niederlegt.

Schwere Krankheiten verbreiten ebenfalls ungute Energien und das Leiden der betroffenen Person setzt sich an den Wänden fest.  Selbstverständlich ist das Hausreinigungs-Ritual ein Muss wenn jemand gestorben ist. Beim Tod eines Menschen werden enorme Energien freigesetzt, die sich in den Ecken des Gebäudes niederlegen. Auch der Schmerz und die Trauer der Hinterbliebenen lösen sich nicht einfach in Luft auf, sondern setzen sich in den Wänden fest. Handelt es sich um einen plötzlichen Tod oder gar um einen Selbstmord, hat die Seele des Verstorbenen möglicherweise den Weg ins Licht nicht gefunden und bleibt oft mehrere Menschenleben lang in den Gemäuern gefangen. Das sind dann die vielberedeten Spukgeister, die gerade in alten Gebäuden so oft Angst und Schrecken verbreiten. Bei der Hausreinigung werden solche Geister durch ein so genanntes Clearing befreit und finden den Weg ins Licht.